Niklas Luhmann erklärt den Zettelkasten

2. März 2008

Ooch, ist er nicht putzig, unser Niklas, wie er da ganz schüchtern seinen Zettelkasten erklärt? Und dieses Büro: so herrlich chaotisch.

„Ich muss immer aufpassen, dass … die richtige Stelle, also wenn die mal verloren sind, dann sind sie also nur durch Zufall wiederzuentdecken.“

Angesichts seiner Theorien und seiner ursprünglichen Tätigkeit als Verwaltungswissenschaftler hatte ich immer gedacht, Niklas Luhmann wäre ein ganz aufgeräumter, hartherziger Mensch, in dessen Büro alles fein säuberlich und thematisch geordnet in Regalen untergebracht ist. So kann man sich täuschen: Eigentlich kommt er doch ziemlich sympathisch rüber. Und naja, von „spießiger Ordnung“ kann man bei diesem Büro auch nicht sprechen…

Nachtrag 07.04.08: Wer sich selber mal (allerdings in elektronischer Form) einen Zettelkasten anlegen möchte, der findet hier das passende Freeware-Tool.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: