Blotted Science

21. Juli 2008

Zum Schlafengehen noch was Technisches: Irgendwie ist es mir durch die Lappen gegangen, dass Blotted Science, das Projekt von Ron „Wer braucht schon 4/4“ Jarzombek (Watchtower, Spastic Ink), Alex Webster (Cannibal Corpse) und Charlie Zeleny (Behold… The Arctopus), schon vor geraumer Zeit ihr erstes Album „The Machinations of Dementia“ veröffentlicht haben. (Seinerzeit kündigte der gute Herr Jarzombek das Teil schon mit sehr appetitanregenden Videos an.)

Wie die Besetzung schon vermuten lässt, geht es hier ziemlich zur Sache. Höchstes technisches Niveau und atemberaubende Vertracktheit treffen mit brutaler Härte zusammen. Beispiele gibts ebenfalls auf der oben verlinkten MySpace-Seite. (Nur ob das jetzt allerdings so zum Einschlafen taugt, weiß ich nicht so recht…)

Eine Antwort to “Blotted Science”

  1. […] einen ziemlich rationalen Musikhörer – ich erwische mich schon mal beim Taktartenauszählen und einige Beiträge auf diesem Blog zeigen ja auch, dass ich es zuweilen eher technisch kühl […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: