Rules Grammar Change!

2. August 2008

No more will rules English follow. This by Onion the today announced was [Languagehat via]!

New nothing to me, idea had Master Yoda in the 70s this already. Look (inversion no here):

Also nothing new me to is, German of speaker am I because. Always invert we everything. Even worse in Latin is. Romans freaky.

Edit: Announcement the Onion’s contained also the hint that these rules Grammar changed based on Old English are. In the comments found I a link to Karl Hagen’s medievalist (serious) description of syntactic differences between present-day English and Old English. Quite interesting since many of the used in Old English principles still in contemporary German exist.

Radau gefällig?

1. August 2008

Warum drängt sich mir nur die Vorstellung auf, dass es sich bei den von dieser Firma vermieteten Immobilien vor allem um besetzte Häuser handelt?

[Bevor hier jemand auf dumme Gedanken kommt: In Wahrheit ist Radau Immobilien eine stinknormale Rostocker Immobilienfirma.]

Sanfte Täuschung

1. August 2008

Roger Willemsen in einem Interview mit der Zeit Campus:

ZEIT Campus: Macht Bildung glücklich?

Willemsen: Es gibt ein Glück des Denkens, das durch andere Glückszustände nicht ersetzbar ist. Bildung gibt einem manchmal diese sanfte Täuschung von Orientierung, Souveränität, Durchschaubarkeit der Dinge. Aber wer glaubt, Erkenntnisse zu erwerben, um glücklich zu werden, der sollte Erkenntnisse ganz schnell abbauen.

Verdammt! Ist das jetzt ein Grund, sich zu exmatrikulieren? Das hieße dann ja allerdings, man würde Roger Willemsen blind vertrauen. Hmmmm, naja, immerhin scheint der gute ja über ein erfülltes Liebesleben zu verfügen…